HILARY GRIFFITHS

englischer Dirigent, studierte in Oxford und an der Royal Academy of Musik in London, in Siena und in Mailand.

Er gewann Wettbewerbe in Florenz, Marinuzzi, San Remo und AIDEM. Griffiths begann an der Oper Köln, wo er 300 Opernaufführungen dirigierte, das Opernstudio leitete und regelmässiger Gastdirigent ist...

>

Danach war er Musikdirektor in Oberhausen, Chefdirigent an den Wuppertaler Bühnen, Musikdirektor an den Eutiner Festspielen und GMD in Regensburg.

Als Chefdirigent an der Staatsoper Prag dirigiert er im Januar 2015 Wagners Tannhäuser.

 

Er gastierte u.a. in Berlin (Konzerthaus) Dresden (Semperoper) Hannover, Düsseldorf, Wiesbaden, Dortmund, Bremen,Nürnberg und Basel. sowie Barcelona, den Haag, Tokio, Festspiele in Edinburgh, Schwetzingen, Wiesbaden Tenerife, Hong Kong und Perth. Sein Repertoire reicht vom Barock bis in die Moderne. Er hat mehrere CD Produktionen eingespielt, vor kurzem Fortners Bluthochzeit, Gesamtaufnahme Tiefland, Boheme (Leoncavallo). Er gastierte im Lincoln Center New York mit der AEU von La porte della legge, Il barbiere di seviglia in Bogota und Rosenkavalier an der Staatsoper Prag